Gartendusche, Solardusche

Das Sommer 2016 kommt mit schon hohen Temperaturen daher und damit beginnt glücklicherweise auch wieder die Zeit, in der wir uns vermehrt draußen aufhalten werden. Steigende Temperaturen machen Lust auf körperliche Betätigung und was kann es danach schöneres geben, als an einem sonnigen Tag mal kurz unter die Solardusche zu steigen und sich eine Abkühlung gönnen.

Die Solarduschen haben sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt, sie sind einfach ideal, nicht nur für Poolbesitzer, sondern auch für ganz normale Besitzer von Gärten , Wohnmobilen, individuelles Duschen auf dem Campingplatz und man sieht sie neuerdings sogar in Kleingarten-Anlagen und natürlich auch auf dem Wochenendgrundstück.

Wer sich für eine Solardusche entscheidet, der wird mit sehr niedrigen Energiekosten belohnt.

 

Gartendusche, Solardusche,Gartendusche  Solar, Solar Gartendusche,

Gartendusche, Solardusche

 

Der große Vorteil der Solar Gartendusche gegenüber den konventionellen Gartenduschen ist die Möglichkeit, in einem separaten Vorratsbehälter innerhalb der Dusche ca 20 – 40 Liter warmes bis heißes Wasser in der Solardusche zu speichern und nach Bedarf mittels Einhebelmischer abzugeben. Das dann aufgewärmte Wasser wird mit dem Kaltwasser aus der Leitung gemischt, so dass über einen längeren Zeitraum angenehm warmes Duschwasser zur Verfügung steht.

Das einzige, was Sie benötigen, ist ein handelsüblicher Gartenschlauch mit DIN Anschlüssen, den Sie an die Solardusche anschließen. Für die Wintermonate bietet sich eine schnelle Demontage an, fast alle Modelle sind entsprechend so konzipiert, dass sie leicht entfernt und  platzsparend gelagert werden können, bei einigen Edelstahlmodellen ist jedoch eine Demontage nicht nötig.

Das Preisspektrum bei den Gartenduschen und im speziellen bei der Solardusche ist sehr vielfältig, es geht los bei den ganz einfachen Modellen ab ca 50,-Euro bis hin zu Edelstahl Design Modellen, die auch schon mal 2000,- Euro kosten können.

Brauchbare und gute Qualitäten findet man aber bereits schon bei den einhundert Euro Ausführungen.

Einige Überlegungen sollte man jedoch schon vorab anstellen, nämlich die Frage, wo ist eigentlich der optimale Standort für meine Solar Gartendusche, wo auf meinem Grundstück kann die Sonne weitestgehend uneingeschränkt scheinen, kann ich duschen, ohne neugierige Blicke von Nachbarn auf mich zu ziehen? Kann man die Frage nicht bejahen, sollte man gleich einen Sichtschutz mit anbringen.

Der Sichtschutz sollte aber nicht den Solartank der Dusche beeinträchtigen, lieber etwas mehr Abstand nehmen, damit die Sonneneinstrahlung gewährleistet ist.

Zu guter Letzt stellt sich noch die Frage nach der Standfestigkeit der Outdoor-Dusche, einige Modelle haben einen relativ großen Solartank und dadurch bedingt ein hohes Gewicht; gönnen Sie dann Ihrer Dusche ein kleines Fundament, Fertigzementmischungen gibt es in jedem Baumarkt, mit Wasser anrühren und in den meisten Fällen können Sie bereits am nächsten Tag Dübellöcher für Metalldübel bohren, damit hat Ihre Gartendusche mit Solar einen sehr sicheren Stand.

Einfache und leichte Modelle kann man sogar auf Waschbetonplatten befestigen, es gibt auch einige Besitzer, die stabile wetterfeste Holzplatten oder Bretter im Format 50 x 50 cm verwenden.